U16 gewinnt zu Hause gegen Völklingen

Am Sonntag (13.09.2020) spielte die U16 gegen die Mannschaft aus Völklingen.

Im ersten Viertel überzeugten unsere Jungs mit einer hervorragenden Offensivleistung.

Es wurde super als Mannschaft zusammen gespielt, jedoch ließ die Defense in der ersten Halbzeit deutlich zu wünschen übrig und somit kam es zu einem Halbzeitstand von 42:46.

Mit gutem Gewissen und viel Ehrgeiz das erste Saisonspiel zu gewinnen, gingen wir in die zweite Hälfte des Spiels.

Im dritten Viertel konnte das Team die erwartete Defenseleistung nun endlich abrufen. Somit kämpften wir uns zurück und gingen mit einer 8-Punkte-Führung in die Endphase des Spiels. Hier machten es unsere Jungs wieder spannend. Aufgrund von fehlender Konzentration in den letzten 5 Minuten und einer starken Völliger Mannschaft endete das Spiel schließlich nach vielen Aufs und Abs 75:73.

Es spielten: Can S., Jan D., Mert Ö., Eric H., David L., Maximilian T.,Jakob S., Jannis H..

Vielen Dank für die tolle Unterstützung der Fans und Eltern welche für hervorragende Stimmung in der Halle gesorgt haben! 

 

 

U16 Pokalspiel gegen Illingen

Am vergangenen Sonntag (06.09.2020) spielten unsere Jungs der U16 im Pokal gegen ein junges Team aus Illingen.

Dies war das erste Spiel seit einer langen Pause. Wir starteten mit anfänglichen Schwierigkeiten in das erste Viertel konnten uns jedoch relativ schnell zusammenreißen und den geringen Vorsprung von Illingen im zweiten Viertel wieder aufholen.

Mit einem Rückstand von 6 Punkten und dem Willen das Spiel zu gewinnen, zogen wir in die zweite Halbzeit ein, jedoch zeigte ein sehr starkes Team aus Illingen im dritten Viertel, was es drauf hatte. Nach einem Rückstand von fast 20 Punkten war es leider nicht mehr möglich im vierten Viertel zurück zu kommen. Trotz Kampfgeist der Mannschaft verlor man das Spiel mit 56:76 und verpasste so die Möglichkeit auf ein Pokalfinale in eigener Halle.

Es spielten: Mert Özel, Jakob Sturm, Maximilian Thielen, Can Schwinn, Jannis Hoffmann, David Lackas, Erik Hennrich, Jan Dajnec und Flávio Calcagno.